zur Merkliste
hinzufügen

Presentation des Neuen Lintrac 130 Im Werk Kundl


Motor

136 PS Leistung & 530 Nm: Drehmomentfreude, Sparsam und Partikelfrei.

Der Perkins Synchro mit 3,6 Liter Hubraum leistet 100 kW / 136 PS. Er entfaltet ein enormes Drehmoment von 530 Nm bei 1400 U/min mit sehr steilem Drehmomentanstieg von über 40%. Diese Eigenschaften sorgen für ein kraftvolles Anfahrverhalten am Hang und bei Zugarbeit. In Zusammenarbeit mit dem TMT Getriebe kann der Motor mit reduzierter Drehzahl arbeiten ist so besonders sparsam im Verbrauch. Durch den Partikelfilter wird die Abgasstufe 5 erreicht. Diese ist mit der für PKW und LKW geltenden Abgasklasse EURO 6 vergleichbar.

Perkins Hochleistungsaggregat
  • mehr Leistung
  • mehr Drehmoment
  • mehr Hubraum
  • weniger Verbrauch
  • weniger Schadstoffe
  • schall- und vibrationsreduziert
  • wartungsfreundlich

LDrive Bedienung

Einsteigen und losfahren!

Mit dem einfachen Drehregler wird jeder Fahrer zum Voll-Profi.

Den Lintrac zu fahren ist einfach: Motor starten, Fahrtrichtung wählen, Gas geben und Lenken. Wer bei der Arbeit besonders effizient arbeiten möchte, verwendet den Ldrive-Drehregler auf der Armlehne. Ist der "Ldrive" aktiviert wird durch drehen des Reglers die Fahrgeschwindigkeit stufenlos und dynamisch eingestellt. Für Allrad, Differenzial, Tempomatspeicher, Kriechfunktion Handgas & Fußgas-Modus und die verschiedenen Fahr-Modi sind Schnellwahltasten vorhanden.

Cockpit Übersichtlich organisiert

Die wichtigsten Fahrfunktionen sind am LDrive-Controller vereint: Funktionstasten für Kriech-Betrieb, Tempomat und Fußgas-Modus befinden sich vorne. An den hinteren Tasten werden Allrad und Differenzial aktiviert. Feineinstellungen von Fahrwerk oder Hydraulik werden mit Drehrad und Bestätigungsknopf am Monitor oder auf der Armlehne vorgenommen.


Der Komfortsitz PRO mit Niederfrequenz-Luftfederung und der gepolsterte Beifahrersitz sorgt mit der Kabinenfederung für angenehmen Sitzkomfort. Das seitliche Staufach wird von der Klimaanlage mitgekühlt. Durch Getränkehalter, Telefonablage und das Sitzfach findet alles seinen Platz. Auf Wunsch ist die erweiterte Innenverkleidung mit Lederlenkrad und Rhombussteppung auf Armlehne und Beifahrersitz erhältlich.

I.B.C. Monitor PRO

Die Navigation von TracLink Smart, Fahrstrategien & Co. erfolgt leicht verständlich über das neue Touch-Display des „I.B.C.-Monitor PRO“. Das Display punktet mit Black-Panel-Design aus Oberklassen-Limousinen, hohem Kontrast und starker Leuchtkraft für beste Lesbarkeit, auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen. Außerdem ist das Display sehr robust konstruiert – das kommt bei harten Arbeitseinsätzen zum Tragen. Die Menüführung orientiert sich stark an modernen Smartphones. Der Fahrer kann das Display wahlweise über die I.B.C.-Fernbedienung an der Armlehne oder über die Touch-Funktion bedienen.

Getriebe

Stufenloses TMT11-ZF-Getriebe der 2. Generation.

Lindner hat das stufenlose TMT11-ZF-Getriebe aus dem Lintrac 110 weiterentwickelt. Neu dabei ist unter anderem die aktive Stillstandsregelung. Der High-Traction-Modus erhöht die Zugkraft auf bis zu acht Kilonewton. Durch die großteils mechanische Kraftübertragung mit geringem Hydrostatischem Anteil arbeitet das Getriebe besonders effizient. Gefahren wird stufenlos von -20 bis +43 km/h (optional bis +50 km/h) mit reduzierter Motordrehzahl. Die 4-fach-Heckzapfwelle mit Anlaufsteuerung arbeitet wahlweise mit 540/750/1000/1400 U/min.

Hydraulik

Die Hochleistungs-Arbeitshydraulik von BOSCH mit Verstellpumpe liefert 88 l/min.

Der Lintrac arbeitet mit einer Axialkolbenpumpe, die die Hydraulikleistung stufenlos von 4 bis 88 l/min (optional auch 100 Liter) regelt. Es wird immer die jeweils benötigte Ölmenge gefördert. Verlustleistungen werden dadurch eliminiert. Die Bedienung erfolgt dabei über den Multifuktions-Joystick auf der LDrive-Armlehne. Die Fronthydraulik ist mit EFH und EFD erhältlich: Die elektronische Frontdruckregelung steuert Hub und Druck beim Arbeiten mit dem Schneepflug. Die elektronische Hubwerksregelung EHR im Lintrac 130 ist mit AHC ausgestattet. Wie bei allen Lindner-Fahrzeuge verfügt auch der Lintrac über einen getrennten Ölhaushalt von Arbeitshydraulik/Lenkung und Getriebe.